standard post

  • 1575

    Werzer´s Hotel Resort Pörtschach öffnete mit großem Charity-Dankeschön

    Vom Charity-Frühstück bis hin zum Urlaubsmanager für die Gäste: Das Werzer´s Hotel Resort Pörtschach ließ sich für den Neustart in die Sommersaison einiges einfallen und blickt auf ein erfolgreiches erstes Wochenende mit gut gebuchtem Haus zurück. Auf Anfrage ist auch wieder Frühstück für Nicht-Hausgäste möglich.

    Einfach wieder einmal mit Familie, Freunden und Kollegen auf der sonnigen Terrasse sitzen, Kaffee zum Frühstück serviert bekommen und beim Plaudern hinaus auf den türkisfarbenen Wörthersee schauen – die Sehnsucht nach ein bisschen Urlaub ist groß. Das war auch am Wochenende im Werzer´s Hotel Resort Pörtschach zu spüren. Gleich nach dem Aufsperren nutzten viele die Gelegenheit für einen Kurzurlaub am See und ließen sich von den Corona-Maßnahmen nicht abschrecken. „Wir haben uns sehr genau und gewissenhaft auf den Neustart in die Saison vorbereitet“, erklärt Hoteldirektorin Yasmin Stieber-Koptik. Angefangen von den Abständen auf den Liegewiesen bis hin zu den internen Abläufen. Sauna, Schwimmbad, Strandbad – alles hat für die Hausgäste geöffnet. Auch das Restaurant im Badehaus. Nur Day-Spa für externe Gäste gibt es derzeit noch nicht. Beauty- und Spa-Anwendungen sind jedoch buchbar.

    Urlaubsmanager und Service statt Buffet
    Die Direktorin höchstpersönlich steht sogar von 11 bis 15 Uhr den Gästen als Urlaubsmanagerin Rede und Antwort. „Seitens der Gäste gibt es viele Fragen und wir versuchen diese bestmöglich sowie individuell zu beantworten“, sagt Stieber-Koptik. Auch für die Mitarbeiter sei vieles eine Umstellung, zum Beispiel der Ablauf des Frühstücks. So wurden beim Testlauf am ersten Tag Gepäck und Teller mit Aufschnitt bereits bei jedem Tisch eingestellt. Beim Buffet reichten die Mitarbeiter Ei und Müsli, die Gäste hielten beim Anstellen Abstand. „Das funktionierte gut. Wir passen aber das Frühstücksbüffet stetig den Änderungen an und sorgen dafür, dass der Gast trotz der Maßnahmen einen erholsamen Urlaub hat“, sagt Stieber-Koptik.
    Genießerfrühstück für pflegende Mitarbeiter
    Bevor aber die ersten Gäste im Haus verwöhnt wurden, ließ sich das Team noch etwas Besonderes einfallen. „Wir wissen, dass gerade in der schwierigen Zeit das Pflegepersonal in den Altersheimen Außergewöhnliches geleistet hat und als eine Art Familienersatz für die Pflegenden diente. Deshalb möchten wir uns von ganzem Herzen bei allen bedanken, die jeden Tag für unsere Senioren im Einsatz sind“, sagt Stieber-Koptik. Über 35 pflegende MitarbeiterInnen der AHA-Gruppe folgte der Einladung von Werzer´s Hotel Resort Pörtschach zu einem ausgiebigen Frühstück und einer kleinen erholsamen Auszeit. Die AHA-Gruppe hat in Kärnten 13 Standorte, unter anderem die Seniorenresidenz Draupark in Villach. Auf Anfrage können auch wieder Externe zum Frühstücken ins Werzer´s Hotel Resort Pörtschach kommen – mit Abstand sicher und genussvoll.

     

    Fotocredit: Werzer´s Hotel Resort Pörtschach, Arnita Arneitz

    /div>

     

    Sie willigen der Nutzung Ihrer persönlichen Daten, wie in der Datenschutzbestimmung beschrieben, ein.